Dein Kind ist bald schulreif oder bereits ein Schulkind...
...ABER...

Dein Kind...

...ist ständig in Bewegung...

...ist sehr impulsiv...

...kann Gefühle und Temperament wenig kontrollieren...

...kann sich nicht lange auf eine Sache konzentrieren...

...verliert schnell das Interesse an dem was es gerade tut...

...kann nicht gut oder ausdauernd zuhören...

...hat eine schlechte Körperkoordination oder ist ungeschickt...

...tut sich schwer, Anweisungen zu folgen...

...hat Probleme, einen Stift entspannt zu halten... 

...hat Probleme mit dem Lesen, Schreiben oder Rechnen...

 

Für diese Auffälligkeiten können so genannte frühkindliche Reflexe verantwortlich sein, die immer noch aktiv sind. 
Bereits im Mutterleib und noch im ersten Lebensjahr bewegt sich ein Kind nach automatisch vorgegebenen Mustern, die vom Stammhirn gesteuert werden (frühkindliche Reflexe/ Urreflexe). Hierbei werden bestimmte Gehirnareale verknüpft. Dadurch wird Muskelspannung aufgebaut, damit sich die Grob- und Feinmotorik entwickeln kann.

 

 

 

 

Zum Glück kann die neuronale Reifung in jedem

Lebensalter mit gezielten Übungen und

Reflexintegration nachgeholt werden!

 

 

 

RIT steht für ReflexIntegrationsTechniken und ist ein hocheffizientes Unterstützungsprogramm für Kinder und Jugendliche.

RIT ist eine Kombination von erprobten Methoden, um die Schul- und Lernprobleme sowie motorische Problematiken von Kindern zu überprüfen, den individuellen Entwicklungsstand festzustellen und mit einem speziellen Unterstützungsprogramm eine Förderung des Kindes zu ermöglichen.

 

 

Sprechen Sie mich einfach an! 

 

Ich schicke Ihnen gerne einen vollständigen

Fragebogen zu und bespreche das Ergebnis 
mit Ihnen in einem kostenfreien Erstgespräch! 

 

 

 

 

Sind bei meinem Kind Reflexe aktiv?

Machen Sie den Schnelltest...

Bei mehreren Antworten mit "ja" ist es sinnvoll, auf persisitierende Reflexe testen zu lassen. 

Diese könnten für die Lern-/ und Verhaltens-probleme Ihres Kindes verantwortlich sein.

 

 

 

 

Für das Reflexintegrations-Training kommt dein Kind alle 4 Wochen in meine Praxis (zusammen mit einem Elternteil). Die noch aktiven Reflexe werden ermittelt, und ich zeige dazu passende Übungen zur Integration dieser Reflexe.
Diese unkomplizierten Übungen werden dann zu Hause an 5 Tagen in der Woche durchgeführt (jeweils etwa 10 Minuten/ Tag, mit Unterstützung der Eltern).

 

 

 

Das auf dieser Seite verwendete RIT- Logo ist Eigentum des Sieber & Paasch Institutes, München