AGBs Veranstaltungen


AGBs MOBILE BABYGRUPPEN, BERATUNG UND WORKSHOPS

 

Vertragsgegenstand

Durch diesen Vertrag wird die Buchung von Dienstleistungen aus dem Bereich MoBiLe Babygruppen, Beratung und Workshops geregelt. Details der Angebote entnehmen Sie der Homepage.

 

Haftungsausschluss

Die Teilnahme an den Kursen der MoBiLe Babygruppen, Beratung und Workshops liegt in der Verantwortung des Kunden/ Patienten (in Folge Kunde). Für Sach- und Personenschäden, die während und nach der Beratung bzw. den Workshops, Kursen, MoBiLe Babygruppen, sowie auf Wegen auftreten, übernehme ich keine Haftung. Meine Haftung für fremdes Verschulden wird außerdem nach §§ 276 und 278 BGB ausgeschlossen. Der Kunde verpflichtet sich, vor der Veranstaltung eventuelle gesundheitliche Einschränkungen oder Besonderheiten bei Eltern oder Kind mitzuteilen. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, das Erlernte fachgemäß auszuführen, für (Folge-)Schäden, die durch fehlerhaftes Tragen/ Massieren/ Ernährung/ Üben/ Anwenden und-/ oder Ausführen von Erlerntem und Sonstigem auftreten, übernehme ich keine Haftung. Für den Erfolg beim Einsatz des Erlernten wird keine Garantie übernommen.

 

Aufsichtspflicht 

Die Aufsichtspflicht der Babys und/ oder Kinder obliegt während der gesamten Veranstaltungszeit sowie während des Besuches in den Räumlichkeiten der Eltern (Großeltern / Angehörigen etc.). Die Eltern (o.a. Begleitpersonen) haften nach §832 BGB für sämtliche Schäden, die durch die Verletzung der Aufsichtspflicht entstanden sind.

 

Absagen von Veranstaltungen vor Beginn

Ich behalte mir vor, Veranstaltungen wegen zu geringer Beteiligung, aus räumlichen, finanziellen oder seit 2020 aus pandemieregulativen Gründen abzusagen.

    

Workshops und Beratung

Stornierung und Rücktritt: 

Bei einem Rücktritt 24 h vor Terminbeginn entstehen dem Kunden keine Kosten. Ein Terminrücktritt ist per E-Mail oder mündlicher Absprache möglich.

Wird der Termin später oder gar nicht abgesagt, werden dem Kunden 25% Workshop- bzw. Beratungsgebühr in Rechnung gestellt.

 

MoBiLe Babygruppen

Anmeldung und Plätze:

Die Reservierung der Kursplätze richtet sich nach der Reihenfolge bzw. Eingangsdatum der schriftlichen Anmeldung.

Sie erhalten eine Anmeldebestätigung per E-Mail. Sollte wegen der großen Nachfrage ein Kurs bereits ausgebucht sein, erhalten Sie ebenfalls eine Benachrichtigung und haben die Möglichkeit, einen Platz auf der Warteliste zu erhalten. Die Anmeldung ist verbindlich.

 

Stornierung und Rücktritt:

Ihre Anmeldung zu den Kursen der MoBiLe Babygruppen ist verbindlich und verpflichtet zur Zahlung des Entgelts. Eine Stornierung kann jedoch in bestimmten Fällen vorgenommen werden. Sollten Sie an der gebuchten Veranstaltung doch nicht teilnehmen können, ist ein Rücktritt möglich, wenn Sie 

- den Rücktritt schriftlich mitteilen

- die angegebenen Fristen einhalten

- das Stornierungsentgelt bezahlen

- vor Kursbeginn einen passenden Ersatzteilnehmer finden.

 

Fristen MoBiLe Gruppen:

Die Höhe des Stornierungsentgelts ist abhängig vom Rücktrittszeitpunkt:

- mehr als 14 Tage vor Kursbeginn entfällt eine Stornierungsgebühr 

- weniger als 14 Tage vor Kursbeginn ist eine Stornierungsgebühr in Höhe von 50 % des Veranstaltungsentgelts

- bei einem Rücktritt am Tag des Kursbeginns oder Workshops entspricht die Höhe des Stornierungsentgeltes der Höhe der Kursgebühr. 

 

Bitte beachten Sie, dass für die Einhaltung der Stornierungsfristen und die Berechnung der anteiligen Stornierungsentgelte der Eingang des schriftlichen Online-Rücktritts (auch per E-Mail) maßgeblich ist.

 

Nachholen versäumter Kursstunden

Es handelt sich bei den MoBiLe Babygruppen um sogenannte „geschlossene" Kurse/Gruppen. Eine versäumte Kursstunde kann derzeit nicht nachgeholt werden (siehe Pandemie Sonder-AGBs unten)

  

Ausfall einer Kursstunde im Krankheitsfall der Kursleitung

Für Kursstunden, die aus Krankheitsgründen durch mich als Kursleitung ausfallen, werden entsprechend Ersatztermine angeboten. Im Regelfall wird die Kursstunde im Anschluss an die regulären Kurstermine angehängt. Wenn der Ersatztermin nicht wahrgenommen wird, verfällt der Anspruch auf die Kursstunde. Die Rückerstattung einer ausgefallenen Kursstunde ist nicht möglich.

 

Preise

Es gelten die auf der Homepage oder per Mail aufgeführten Preise. Alle Preise sind Endpreise und enthalten gem. § 19 Abs. 1 UStG keine Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer).

 

Zahlungsbedingungen

Der Kunde hat ausschließlich folgende Möglichkeiten zur Zahlung: Barzahlung, Überweisung vor Kursbeginn.

Bei Workshops ist nur Barzahlung möglich. Weitere Zahlungsarten werden nicht angeboten und werden zurückgewiesen. Bei Nichtwahrnehmung des Termins erhält der Kunde eine Rechnung. Der Kunde ist verpflichtet innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt der Rechnung den ausgewiesenen Betrag auf das auf der Rechnung angegebene Konto einzuzahlen oder zu überweisen. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Nach Ablauf der Zahlungsfrist, die somit kalendermäßig bestimmt ist, kommt der Kunde auch ohne Mahnung in Verzug.

 

Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen. Die AGB gelten ab Januar 2019.

 

 

Hygieneauflagen/ besondere AGBs der Kurse und Veranstaltungen in der Corona Pandemie, ab 1.8.2020

 

Es besteht ein Rahmen- und Hygieneplan für Kurstätigkeit und kann auf Verlangen eingesehen werden (Stand 1.8.2020).

Maskenpflicht.

 

Im LebensRAUM herrscht im ganzen Gebäude Maskenpflicht. Der LebensRAUM muss mit Schutzmaske (einfacher Nase-Mundschutz) betreten werden. Auf Mindestabstand ist zu achten. Die Maske darf im Kursraum abgenommen werden, sobald der endgültige Platz eingenommen wurde. Auf Abstand im Kursraum ist zu achten. Sobald ein Abstand nicht mehr eingehalten werden kann, ist eine Maske zu tragen. Toilettengänge sind einzeln und mit Maske durchzuführen. Auf „Flurgespräche“ ist zu verzichten.

 

Besonderheiten im Kurs

Zum Kurs ist immer eine eigene Übungsmatte (Yogamatte), ein großes Handtuch oder dünne Decke und 1x Wickelunterlagen mitbringen. Gegebenenfalls Wechselkleidung mitbringen.

Es werden Spielsachen zur Verfügung gestellt, die im Anschluss an den Kurs von der Kursleitung eingesammelt und gereinigt werden. Eigene mitgebrachte Spielsachen werden ausschließlich dem eigenen Baby zur Verfügung gestellt. Es ist darauf zu achten, dass Schnuller, Trinkflaschen, private Spielsachen etc. außerhalb der Reichweite der anderen Babys aufbewahrt werden.

 

Sonderbestimmungen Folge einer Nichtteilnahme seitens Kursteilnehmer

Kann/ darf ein Kursteilnehmer auf Grund von Krankheit nicht am Kurs teilnehmen, entfällt dieser Kurstag ersatzlos. Es besteht kein Anspruch auf die anteilige Rückerstattung der Kursgebühr.

Auf Grund der Dokumentations-Auflagen ist zu ergänzen, dass auch ein (geplanter oder spontaner) Urlaub des Kursteilnehmers nicht zum Nachholen eines Kurstages berechtigt. Es besteht kein Anspruch auf die anteilige Rückerstattung der Kursgebühr. Der hier beschriebene Hygieneplan gilt vor den AGBs der MoBiLe Babygruppen.

 

Sonderbestimmungen Folge eines Kursausfalls wegen Kursleitung

Muss ein Kurstag auf Grund einer Erkrankung der Kursleitung ausfallen, wird der ausgefallene Kurstag im Anschluss an den letzten zuvor geplanten Kurstag angehängt. Sollte ein Kursteilnehmer an diesem nachgeholten Kurstag nicht teilnehmen können, entfällt der Kurstag für diesen Kursteilnehmer ersatzlos. Es besteht kein Anspruch auf Rückzahlung des anteiligen Kursbetrags.

Der hier beschriebene Hygieneplan gilt vor den AGBs der MoBiLe Babygruppen

 

Einschränkungen Kursteilnahme auf Grund Pandemie

Erkältungszeichen Babys

Die Babys dürfen nicht am Kurs teilnehmen, wenn sie jegliche Erkältungszeichen aufweisen oder andere übertragbare Erkrankungszeichen (z.B. Magen-Darm-Beschwerden, Fieber etc.) aufweisen. Bei leichtem Schnupfen muss vorher Rücksprache gehalten werden.

 

Geschwisterkinder und andere Verwandte

Geschwisterkinder oder andere Verwandte sind neben dem betreuenden Elternteil derzeit im Kurs nicht erlaubt.

 

Erkrankung/ Symptome/ Auflagen des betreuenden Elternteils

Eine Kursteilnahme ist untersagt, wenn der begleitende Elternteil Zeichen einer Erkältung hat (z.B. Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Gliederschmerzen, Fieber, Unwohlsein), Symptome einer COVID19 Erkrankung aufweist (siehe RKI), in Kontakt zu einem (in Verdacht stehenden oder positiv getesteten) COVID19 Patienten steht oder in den letzten 14 Tagen stand oder sich oder ein Familienmitglied auf Grund eines positiven Befundes in Quarantäne befindet. Nach Reisen/ Urlaub aus vom RKI deklarierten Risikogebieten ist die Kursteilnahme untersagt, bis ein negativer Test vorliegt und die Freigabe vom Gesundheitsamt oder Arzt erteilt wurde.